Capo (06.09.2016)

Capo , mein jüngstes Familienmitglied - Wir beide sind ständig bemüht ein gutes Team zu sein. Wir geben uns grosse Mühe, sind aber noch nicht perfekt. Auf alle Fälle kann ich wieder besser meine Hundeteams verstehen. Es ist schon eine grosse Arbeit, bis sich aus dem Welpen ein Team geformt hat, dass im Alltag miteinander funktioniert.

Danke Capo für diese Lehre.

Luna (03.04.2015) mein Räuber

Meine Lunilu ist der Räuber . Sie räumt mit allen Mäusen rund ums Haus auf. Unerschrocken, wie sie ist, sitzt sie auch schon mal frech auf dem Zaun und schaut sich das Hundetraining an. Neugierig und extrem zutraulich ging sie auch schon mehrmals verloren. Zuletzt in einer Tiefgarage für zwei Tage eingesperrt.

Flippy (31.03.2015) mein Allergiker

Flippy lebt seit Juni 2015 bei mir. Er war leider hoch allergisch auf Futter. Fast 10 Monate haben wir gebraucht, um seine Haut wieder in Ordnung zu bringen. Er hatte 7 - 10 cm offene wunde Stellen auf dem Kopf. Psychisch hat er sehr gelitten, herausgefunden, dass ich ihm Medikamente gegeben habe und mir misstraut. Auch Lunas Futter durfte er niemals erwischen. Die Allergie hat sich mittlerweile ausgewachsen und er kann wieder alles fressen.

Naira (07.09.2016)

Naira und Capo sind Geschwister. Sie lebt bei meiner Tochter Marina und ihrem Mann Markus. Die Trainings mit beiden Junghunden zusammen waren teilweise zum verzweifeln. Die beiden Geschwister hatten nur Spielen im Kopf. Viel Glück Euch Dreien.

Regenbogenbrücke

"Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein." Rainer Maria Rilke (angeblich)

Niwa (12.12.1999 - 10.04.2014)

Niwa war unser Senior. In jungen Jahren hat Nina Begleithundeprüfungen mit mir absolviert und mir fleissig assistiert bei Besuchen in Kinderspielgruppen. Unter dem Motto: Keine Angst vor dem grossen Hund. Niwa war mein Lehrmeister. Sie war sehr territorial und in späten Jahren eher unverträglich mit anderen Hunden. Sie hat mich gelehrt, wie man sich als Hundehalter verhalten muss, um trotzdem ein unkompliziertes Zusammenleben zu haben. Dank meiner Erfahrung und Niwa kann ich heute meinen Hundeteams helfen und sie verstehen.

Mir bleibt die Erinnerung an ein wundervolles Team und Freundschaft. Danke Niwa...

Mömi (20.07.2009 - 06.06.2015)

Mömi kam mit 700 g zu uns. Ich dachte gegen zwei Hunde mit 30 Kilo Gewicht hat er gar keine Chance. Schon bald holte er mit seinen Krallen den Respekt der Hunde und sie wurden unzertrennlicheFreunde.

Seine Spezialität war es Mäuse und Kreuzottern zu jagen. Er liebte die gemeinsamen Spaziergänge mit den Hunden . Leider starb er viel zu früh und den Grund kenne ich nicht. Danke Mömi - durch Dich hab ich viel praktische Erfahrung mit Katzen sammeln dürfen.